Montag, 10. November 2014


 






karma. ehrlich gesagt bin ich mir gar nicht sicher, ob es wirklich so etwas wie karma gibt. aber eigentlich ist es auch völlig belanglos. allein der  vorsatz, so zu leben als würde es existieren, bereichert mein leben wirklich sehr. es geht  nicht darum, mich auf der existenz von schicksal auszuruhen. ich weiß, dass mein schicksal nicht dafür sorgen wird, dass sich meine wehwehchen des täglichen wahnsinns und probleme lösen werden.  aber die entscheidung jeden tag mein  bestmögliches zu geben, beflügelt mich und treibt mich an.  ich möchte für ein gutes karma sorgen. wer gutes tut, dem widerfährt auch gutes. und all die guten dinge die geschehen, setzen das nächste gute in bewegung. solange ich diesen gedanken in mir trage, trage ich auch mein lächeln. und mein lächeln hat mich noch nie verlassen.


let me be.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

write me some lovenotes.